Musik für August 2010

Sonntag, 14. August, 2011

Mal wieder ein bisschen Musikwerbung.
Da wäre zum einen das neue Album von Jupiter Jones:
Um mal was anderes zu nennen als die Mainstreammedien in akustischer Version BerlinTape.tv und Hier oben (…Jupp)Tape.tv
Dann noch Bosse mit WartesaalYoutube, auch hier die akustische Version, hier aber auch weils mir besser gefällt.
Und noch was klassischeres, und um die Trilogie komplett zu machen nenn ich es auch mal akustisch, Ôlafur ArnaldsYoutube, hier vor allem as Lied des Links 3055, aber ich kann mir die ganze Playlist anhören 🙂

Advertisements

Musik für November 2010

Sonntag, 21. November, 2010

Letztens mit den Teens von unsrer Gemeinde das Hörspiel über die Lebensgeschichte von Keith Green gehört. Zwischendurch gabs dann auch Lieder und ich möchte euch davon
There is a Redeemer – Keith Green
empfehlen, hoher Wiedererkennungs wert.
Sonst noch ne schön rockige Version von nem schön altem Lied
Befiehl du deine Wege – Snubnose
leider bisschen kurz.
Zum Schluss noch das neue Album von der Robbie Seay Band
Album Miracle, Playlist: Let Our Faith Be Not Alone – Robbie Seay Band
(Ist eine Playlist auf Youtube, wobei die Playlist bei mir nicht via Firefox funktioniert müsst ihr gucken. Das neue Album sind die ersten 11 Titel.)
Besonders toll find ich die featernden Frauenstimmen bei Lament (Breanne Düren) und Love, That Will Not Let Me Go (Audrey Assad), mit nem schön alt klingendem text 🙂 , aber den Inhalt der Lieder find ich natürlich auch super 😉 .


Nachtrag Musik für Mai 2010

Donnerstag, 27. Mai, 2010

Gestern war ich auf einem Konzert von Arne Kopfermann, im Vorfeld mehr als Mitarbeiter, als als Zuhörer.
Im ersten Teil des Konzert speilte erst Someday Jacob ein paar seiner Stücke, wobei mir sein erstes Crossing Over Jordan sehr gefallen hat, dreistimmig, super. Seitdem hör ich momentan nur noch ihn auf Myspace, keine Worship Musik aber gut zum chillen.
Dannach spelte Arne Kopfermann ein paar seiner Lieder, die mehr gesungene Geschichten waren, nicht unbedingt mein Geschmack, aber muss es ja auch nicht.
Im Zweiten Teil des Konzertes gab es dann den Worship Teil, wo bei den bekannteren Liedern, alle Mitgemacht haben, schön 🙂

Was noch zu sagen bleibt:
Die drei Jungs waren echt nett und super lustig, und ne Umarmung hab ich auch bekommen 🙂


Musik für Mai 2010

Dienstag, 25. Mai, 2010

Heute intensiv Third Day: Myspace

Ansonsten letzte Tage auch Jermey Camp gehört, besonders Wonderful Maker auch wenn hier in geringer Qualität

auch Tim Hughes Holding Nothing Back: Amazon

Fehlen darf auch nicht die David Crowder*Band: Myspace
Hier besonders zu empfehlen How He Loves und Never Let Go, wobei ich bei dem kurzen Vorspiel vom letzteren „wegchillen“ könnte 🙂

Wenn sich jemand was anhört, wünsch ich viel Segen


Musik für April 2009

Dienstag, 28. April, 2009

Heute nochmal kurz Werbung, stellt immerhin grob geschätzt 🙂 1/4 meines Blogs dar und ich warte nur noch darauf, dass endlich mal Geld ankommt 😛
Gestern ist eine neue CD bei mir angekommen aber das ist eigentlich nicht was ich wollte freu mich trotzdem darüber.

Es gibt Musik es gibt Musik auf christlich und es gibt Christliche-, Worschipmusik

Folgender Link gehört zu dem letzten

Link

Es ist vielleicht nicht die beste, aber meiner Meinung nach eine der schönsten Musik

Wer die freakigen Blogs liest hat den Link schon öffters gefunden, wollte ihn aber trotzdem nochmal bei mir haben.

Parallel dazu Martin D.

P.s. Mit dem Prädikat Worshipmusik würde ich auch der David Crowder*Band zuschreiben.


Gute Bands für Februar 2009

Mittwoch, 18. Februar, 2009

Ein paar schöne Bands, die ich immoment empfehle:

Downhere (besonders natürlich das neueste Album „Ending is Begining“):

http://www.downhere.com/home

oder auch

http://www.myspace.com/downhere

Needtobreath (Auch hier vorallem das neueste Album „The Heat“):

http://www.myspace.com/needtobreathe

David Crowder Band (Hier eigentlich alles):

http://www.myspace.com/davidcrowderband

Und noch was säkulares für die Coolness 😛 (Hier find ich das letzte Album leider nicht soo gelungen):

http://www.myspace.com/fettesbrotband


Ein schönes Stück, wirklich!

Samstag, 10. Januar, 2009

Ein schöe Aufführung, die die grenzenlose Liebe Gottes zu uns Menschen trotz Sünde zeigt.
Ich habe das auf einer Freizeit gesehen und ich musste fast weinen, besonders bei der Stelle wo „Gott“ an dem „Seil“ zieht und sich nachher opfert.

YouTube – Lifehouse’s Everything Drama