Es gibt immer was zu tun – Neues Projekt

Donnerstag, 10. Februar, 2011

Heute ist mir beim Autofahren (jetzt nicht aktiv sonder passiv als Mitfahrer) aufgefallen, wie schön es ist sich doch einfach mal seinen Gedaknen hinzugeben, und toll wenn dabei sogar Blogpost rauskommen, so wie dieser hier 🙂 . Zuhause hat ich aber irgendwie immer was „besseres“ zu tun, deshalb eignen sich Auto- und Bahnfahrten besonders zum nachdenken, da man da „gezwungen“ ist, sich seinen Gedanken hinzugeben, und man seinen Blick einfach schweifen lassen kann. Deshalb hab ich mir überlegt, dass ich bis zum Frühling/Sommer mein Fahrrad fit mache und nicht spazieren gehe, sondern spazieren fahre, und dabei auch noch was gutes für meine Gesundheit tue 🙂
Nagelt mich aber nur nicht drauf fest, war nur mal so ein Gedanke, wird wahrscheinlich eh nichts…


Happy Birthday…

Montag, 16. August, 2010

Letztes mal hat ichs vergessen, doch dieses mal will ichs feiern:
Mein liebster Blog hat Geburtstag und schon zum 2. mal. Nach deutschem Recht zwar schon ab 0:00 aber dem ersten Post nach erst um 17:07, auch wenn er anscheinend in seiner vollendeten Form erst ganz früh am 17. erschien. Ganz schön verwirrend, gefeiert wird aber am 16.. So ganz fleißig ist er der kleine aber noch nicht so ganz, mit seinen zwei Jahren hat er ja gerade einmal 80 Beiträge (inklusive diesem hier), macht also, einen Moment ich hol den Taschenrechner…, 3 1/3 im Monat, also nicht mal einen pro Woche. Freunde hingegen hat er schon, das zeigen die 1067 Aufrufe, laut WordPress (eigene nicht mitgezählt), und die 89 Kommentare, auch wenn diese theoretisch auch von seinem Vater sein könnten :-). Die Welt der Werbung kennt er sowohl durch mein Gedankengut (siehe Kategorien) 😉 , aber nicht den kommerziellen Teil. Akismet hat ihn schon vor 129 Spamkommentaren bewahrt.

So das war die kleine Statistik zum 2 jährigen. Was soll man sonst noch sagen? Alles gute und auf ein und viele weitere gute Jahre des Gedankenaustausches und Psychologischer Analyse 😉


So ne Idee

Donnerstag, 5. November, 2009

Momentan lesen wir Törleß in Deutsch, ein nicht alzu langweiliges, doch wie ich finde verwirrendes und stellenweise abstoßendes Buch. Naja auf jeden Fall brauchte ich erst dieses Buch um auf die Idee eines Notizbuches zu kommen. Töleß legte sich eines zu um über „de natura hominum“ zu schreiben. Ich werde es nutzen um meine Gedanken aufzuschreiben, wie auch diesen Blog, nur dass der Weg vom Kopf bis nach Hause zu den Fingern auf die Tastatur etwas länger ist, als direkt vor Ort seine Gedanken aufzuschreiben. Manche benutzen in diesen modernen Tagen dazu auch einen Laptop oder Netbook oder sonstiges elektronisches Zeug, da bleib ich dann aber erstma bei dem Notizbuch, das kann man auch einfach überall hin mitnehmen. Keine Angst ich werde trotzdem „weiter“ bloggen 😉 .
Hoffe dass ich die Idee bald umsetzen werde…


Urlaub

Freitag, 7. August, 2009

So gleich fahr ich schön eine Woche in den Urlaub und kann dort ohne schlechtes Gewissen einfach nicht Bloggen 🙂


Feed Reader

Freitag, 31. Juli, 2009

Es gibt mittlerweile im Internet so schöne Sachen, wie Feed Reader, wo dann neue Artikel eines Blogs angezeigt werden, wie z.B. iGoogle, oder halt Rss uvm.
Ich weiß, dass ich nicht so viele regelmäßige Leser habe, und noch weniger, die antworten 😉 , aber vielleicht verirrt sich ja mal jemand, der mir diese Frage beantworten kann:
Gibt es sowas auch für Kommentare, also dass man sieht wenn ein Artikel einen neuen Kommentar hat?


Dies und das

Samstag, 9. Mai, 2009

Schreibe diesen Blogeintrag zwischen Zähneputzen und im Bett liegen. Es ist kurz nach ein Uhr morgens, vielleicht meine kreativste Zeit, und ich sollte seit mindestens einer Stunde schlafen. Naja. War ein schöner Abend und Teile davon werden bestimmt irgendwann mal hier verarbeitet.
Wenn wir schon dabei sind: Ich hab den Blog nicht vergessen, ich hab nur wieder schule und es ist ein wenig stressig, deshalb fehlt mir einfach Zeit und Muße. Denken kann ich aber nicht klar, da ich alles in einen Eintrag verwandeln will/muss 🙂 .
Ein anderes Problem was mir bei mir aufgefallen ist, ist dass ich sehr oberflächlich bin. Mir fällt gut ein Thema ein, aber schnell fehlt mir die Lust da tiefer reinzusteigen und weiter zu schreiben.
Hoffe ich hab nichts vergessen was ich schreiben wollte…

P.s. Ich hab den verdacht, dass manche feed auch Entwürfe anzeigen, falls das hier der Fall sein sollte bitte melden, es sind einfach Entwürfe und manchmal einfach aus einer (falschen) Laune geschrieben.


Ich bin kein Blogger…

Mittwoch, 15. April, 2009

…hab ich mir gedacht, als ich letztens meine Beiträge überflogen habe. Die sind irgendwie – kurz.
Später ist mir dann eingefallen, dass ich nicht nur kein Blogger bin, sondern auch kein „Kommunizierer“. Meine Klausuren in sprachlichen Fächern sind auch immer die kürzesten. Als Ausrede dafür hatte ich immer, dass ich eine kleine Schrift habe, oder dass ich nicht viel schwafel, sondern immer schnell zum Punkt komme. Vielleicht stimmt das ja sogar.(Punkt)

Wollt ich nur mal schreiben, so als Warnung 🙂