Amerika

Hey folks
Heute mal einen Beitrag aus unserem weit entfernten Nachbarn Amerika!
Die erste Woche meines 2 Wöchigen Besuchs ist bald zu Ende (oder schon?) und ich hab auch schon so manches erlebt. Da wäre zum einen meine erste Nacht auf in einem Flughafen, oder mein erster Besuch in New York. Aber von vorne:
Am (tja Zeitgefühl ist abhandengekommen, aber ich meine es wäre der) Sonntag bin ich von Düsseldorf aus nach Chicago geflogen, wo ich dann umsteigen und nach Phili 🙂 fliegen sollte. Der Flug nach Chicago war ganz nett, startete zwar mit etwas flauem Magen, ist halt doch ein großes Abenteuer und fliegen hat auch seinen Nervenkitzel, aber der Flug an sich war sehr nett. Es gab zwei gute Mahlzeiten und zur Unterhaltung war ein Bildschirm im Rücken des Vordersitzes eingebracht, so dass man Filme gucken und Musik hören konnte. Dadurch hab ich endlich „Ich einfach unverbesserlich“ „die etwas anderen Cops“ und „Reine Fellsache“. Wobei es auch noch viel mehr gab, wie zum Beispiel „Salt“ und „Inception“. Zum schlafen/dösen hab ich mir dann ein Album von Jack Johnson laufen lassen. In Chicago ging dann das Chaos los. Dank Schneesturm musste ich dort 1,5 Tage auf einen Flieger nach Philadelphia warten, wobei ich halt eine Nacht in einem Hotel übernachtet habe und eine auf dem Flughafen. Am Dienstag 6 Uhr Ortszeit gings dann nach Philadelphia in einem super Hotel ausruhen und ein wenig die Stadt begehen. Am Nächsten Tag waren wir dann Sight Seeing bei der Independence Hall, welche dann doch nicht soo spektakulär war, die Erklärung ist nämlich in DC, und der Liberty Bell, wobei diese nur von aussen zu sehen war, da die Schlange einfach mal vieeel zu lang war. Dann gings Nachmittags mit dem Bus weiter nach New York, wobei die Reisen mit Gepäck immer extra lang gedauert haben, da mein Koffer wohl durch den Flug ein bisschen seine Mobilität verloren hat, sprich das eine Rad ist nicht mehr ganz fest, wodurch der Koffer auf dem Boden schleift. In New York direkt ins Youth Hostel, ein sehr gemütliches Zimmer, Doppelbett, heißt zwei Betten übereinander (wir sind zu zweit unterwegs) aber es gab einen Kühlschrank und einen Fernsehr, nervig war aber noch das schlecht geflikte Fenster, wodurch von draußen Lärm kam, und die Heizung, die auch jede gefühlt Stunde laute klänge von sich gab, geschlafen hab ich trotzdem wie ein Stein 🙂 . In New York dann wieder 2 Tage Sight Seeing und Silvester fast am Time Square verbracht. Waren einfach zu spät und war auch einfach voll, war aber trotzdem schön Silvester in New York. Den nächsten Vormittag haben wir dann nochmal ein bisschen mit ner Bustour zugebracht und sind durch den Central Park gelaufen.
Nun schlaf ich bei einer sehr netten Gastfamilie einer Pastorin und bin Tagsüber bei der Familie meiner Begleitung.

Advertisements

3 Responses to Amerika

  1. MentalRover sagt:

    Hahaaa, deine Begleitung!!

    Hey Mann, die „Begleitung“ bist du! XD

    Danke jedenfalls für den Bericht. Ein frohes neues Jahr, alles Gute für 2011. Das Gleiche mit vielen Grüßen an deine Begleitung 😉 .

  2. Wie kannst du denn wissen, dass die Heizung jede Stunde Geräusche von sich gegeben hat, wenn du geschlafen hast?

  3. Mannsven sagt:

    Ich schreib den Blog also bin ich nicht die Begleitung 😛
    Grüße sind grade mitangekommen.
    Wegen der Heizung: Das wurde aus Überlieferungen rekonstruiert, Quelle: Meine Begleitung 🙂
    Na ok war vielleicht n bisschen übertrieben, aber ein paar mal bin ich doch wach geworden und man war ja auch zum „Frühstück“ und zum anziehen im Zimmer.
    Ansonsten hab ichs doch vergessen meinen Lesern ein frohes neues Jahr nachträglich zu wünschen.
    Möge es gesegnet sein und nicht zu viele Enttäuschungen bergen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: