2 interessante Dinge…

… habe ich in meinem neuen tollen Lieblingsbuch „Die Bibel & Ich“ gelesen.

1. Der Autor hat von einer Studie gelesen, in der für 1802 Bypass-Patienten gebetet wurde. Bei den Patienten, die wussten, dass für sie gebetet wurde, traten häufiger Komplikationen auf als bei denen, die ahnungslos waren. These desselbigen war, dass die wissenden Patienten sich dachten, dass wenn andere für einen beten muss es wirklich schlecht um einen stehen.
Natürlich ist das nur eine Studie und diese sind ja bekanntermaßen nicht sehr aussagekräftig, zudem geht es ja um ein Thema, von dem ich denke, dass es unsere Logik übersteigt.

2. Es geht um die Bibelstelle 5.Mose 5,9:
„Ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifernder Gott, der die Missetat der Väter heimsucht bis ins dritte und vierte Glied an den Kindern derer, die mich hassen.“
Eigentlich unfär, dass Gott einen für die Sünden der Eltern und sogar der Ururur Eltern bestraft. A. J. Jacobs (der Autor) interpretiert das ein bisschen anders. Als Abraham mit seiner Frau Sara nach Ägypten muss um einer Hungersnot zu entfliehen, gibt er Sara als seine Schwester aus, da er glaubt, dass sie so schön ist, dass andere Männer sie ihm wegnehemen und ihn töten. Er treibt es soweit, dass der Pharao sie zur Frau nahm. Als der Schwindel aufflog, war der Pharao natürlich sauer und verbannte Abraham aus Ägypten. Genau das gleiche macht auch Isaak, deren Sohn, mit Rebekka bei den Philistern.
Isaak imitiert das verhalten und damit die Fehler seiner Eltern.
So gesehen könnte man die Stelle einfach als Warnung lesen, aufzupassen, dass man kein schlechtes Verhalten an den Tag legt, besonders nicht vor den Augen (s)eines Kindes. Vorallem, weil es damals noch kein Leben nach dem Tod gab, sondern Unsterblichkeit errang man durch den vortbestand seiner Familie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: