Ich lese wieder Bibel

Donnerstag, 10. Dezember, 2009

Gestern habe ich wieder angefangen Bibel zu lesen. Irgendwie ging es mir nach der Schule nicht so gut, ich hatte wieder Sehnsucht nach Gott. Leider konnte ich nicht direkt zuhause Stille finden und so verflog das ein wenig, doch nach einem kleinem Mittagsschläfchen hab ich dann Bibel gelesen und vor dem Einschlafen auch noch mal.

Das zeigt mir mal wieder, dass Unzufriedenheit der größte, wenn nicht sogar der Motor von Veränderung ist. Wenn ich unzufrieden mit meiner Figur bin, treib ich Sport. Wenn ich unzufrieden mit meiner Note bin, lerne ich.


Mein Problem mit der Fürbitte

Mittwoch, 9. Dezember, 2009

Fürbitte ist für mich immer ein wenig schwierig. Wenn ich für andere Menschen beten will, die mir nicht gerade ganz nahe stehen, kommt in mir die Frage auf, womit hat Franz es verdient, dass ich für ihn bete und Hans nicht? Oder warum soll ich nur für Fraukes Husten beten, wenn doch in der dritten Welt Menschen hunger leiden, oder nicht gleich für die Bekehrung der ganzen Menschheit?

Meine „Lösung“ dazu war einfach, dass ich keine Lust und die Liebe habe so lange für alle(s) zu beten.

Hmm klingt irgendwie lieblos…


Der Mensch und die Spätfolgen

Dienstag, 8. Dezember, 2009

Gestern wieder „Planet Wissen“ geschaut. Fiesmal war das Thema der Klomawandel, und der Studiogast hat wieder was gesagt, dass eine Erkentniss bei mir anregte. Der Mensch ändert sein Handeln nur, wenn dieses direkte Vorteile für ihn hat. Das gilt für das Rauchen, von dem jeder weiß, dass es gesundheitsschädigend ist. Wenn man 20 Minuten nach einer Kippe vor Husten kaum noch Luft bekäme, dann gäb es bei weitem nicht so viele Raucher, und das gilt genauso für den Klimaschutz, und diese These stelle ich auf, auch für den Glauben.


Wunder und Evolution

Samstag, 5. Dezember, 2009

Gestern lief auf dem WDR die Sendung „Planet Wissen“. Das Thema war Evolution. Dabei wurde natürlich das ganze erklärt und gegen Ende ging es dann auch um die religiöse Sicht. Dabei dürfen die Kreationisten nicht fehlen. Das ist natürlich eine krasse sicht, die die vertreten, nachvollziehen kann ich sie trotzdem. Allerdings sagte dann ein Wissenschaftler in der Sendung Sinngemäß, die Evolution und der Kreationismus ließe sich nicht vereinbaren. Vereinbaren ließe sich aber eine von Gott gesteuerte Evolution, Wunder allerdings hätten dort wiederrum keinen Platz. Das hat mich dann etwas irritiert. Gibt es denn irgendwelche belege gegen Wunder, bzw. ist in der Evolutionstheorie denn kein Platz für Wunder, würde das ganze nicht funktionieren, wenn Gott mal hier und da jemanden heilt, o.Ä.? Denn dann hätte sowas in meinem Glauben keinen Platz mehr.