Meine Lektionen

Vor ein paar Tagen hab ich mit nem guten und, wie ich finde, weisen Freund telefoniert.
Dabei sind ein paar Dinge hängengeblieben:

-Gottes Stimme im Alltag sind Gedanken die mir kommen und ich muss unterscheiden zwischen meinen, Gottes und die des Teufels.
-Beziehungen sind doch ein großes Thema beim Christsein.

und besonders der letztere Punkt ist mir wichtig geworden. Weiß ich wirklich wies meinem Bruder neben mir gehts oder sind die ersteren Gespräche nur der Smalltalk am Sonntag? Der Satz der bimmelt lautet: „Liebe ich die Menschen, oder die Gruppe?“

Dann am Freitag hatten wir in der Teeniegruppe das Thema „Zeit mit Gott“ oder so ähnlich. Naja auf jeden Fall bekamen die Teens so ein paar Fragen und eine hat mich nochmal zum grübeln gebracht: „Hast du eine feste Zeit am Tag, die du bewusst mit Gott verbringst (z.B. Stille Zeit).“. Die Antwort darauf wäre „vor dem Schlafen“, wobei das auch nur runterbeten des Tages ist. Das Problem bei der Frage ist: Was ist bewusste Zeit mit Gott? Ruhig werden, Bibel aufschlagen und ein wenig beten? Wobei das Herz schon beim Ruhig werden auf der Strecke geblieben ist, weil die motviation fehlt?
Oder gibts noch andere Formen?
Ja vielleicht die Meditation…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: