Ich will an das Göttliche glauben

Eli Stone, wie ich finde, eine klasse Serie. Da gibet so einen Typen der hat ein Gehirnaneurysma und hat dadurch ab und zu „Visionen“. Wegen diesen Haluzinationen geht er zu einem Akupunkteur, Dr. Chen, der ihm dabei hilft seine „Visionen“ zu verstehen. Während Eli daran glaubt, dass es nur sein Gehirn ist, dass ihm streiche spielt, vertritt Dr. Chen die Meinung, dass die Haluzinationen Botschaften von Gott sind und sagt:
Für alles gibt es zwei Erklärungen eine göttliche und eine wissenschaftliche.

Und das ist der springende Punkt:
Man kann sagen, Menschen sind vom Heiligen Geist ergriffen und beten in Zungen, oder einfach, die haben gerade alle einen epileptischen Anfall.
Man kann sagen, Gott hat die Schmerzen geheilt, oder aber, das Beten hat die Psychische angesprochen und die, durch den Stress o.Ä. hervorgerufenen Schmerzen, sind dadurch verschwunden.

Ich will nicht sagen das eine ist richtig und das andere falsch, ich will aber an die göttliche Erklärung glauben. Ohne das Übernatürlich wäre das Christsein doch auch viel langweiliger oder nicht? Ich meine wir haben einen allmächtigen Gott und der soll uns nicht mal einen Funken davon zeigen?

Zudem: Worfür hätte Jesus dann gelebt? „Für viele konservative Theologe wäre es genug, dass Jesus von einer Jungfrau geboren wurde (egal zu welcher Zeit oder in welchem Land), ein sündloses Leben geführt hat, einen stellvertretenden Tod gestorben ist und drei Tage später wieder auferstanden ist.“1

Fußnoten:

  1. Watling, Marlin: Natürlich Übernatürlich, Witten 2008, Seite 67
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: