Judas…

… wir kennen ihn alle:
Diesen miesen geizigen Verräter Jesus, der ihn anz Kreuz brachte.
Doch stimmt das wirklich?
Immerhin wurde er nicht aus dem Kreis der Jünger gestrichen und ich meine er wird auch nachher nicht großartig beschuldigt.
Mein Relilehrer hat mal die Theorie geäußert, dass Judas in wirklichkeit nur das Beste für Jesus wollte:
Judas kannte Jesus und wusste, dass er kein Verbrecher war.
Er ist zu den Pharisäern gegangen um Jesus ans Gericht auszuliefern und dachte vielleicht das dieses dann endgültig die Sache zu Jesus gunsten entscheiden würde. Judas wusste, dass es keine Beweise gegen Jesus gab und er wurde dann ja auch unschuldig für schuldig erklärt. Und das hat dann judas nicht mit eingeplant und hat dann reue gezeigt indem er das Geld zurückgeben wollte.
Naja
Ich wollte das nur mal so zum Nachdenken hier aufschreiben
Vielleicht heißt es ja, dass wir niemanden vorschnell beurteilen sollen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: